• Weihnachtsbaum-Verkauf täglich geöffnet von 8-18 Uhr - Fichtelkirmes 2022 am 3. & 4. Adventwochende findet statt

    Weihnachtsbäume und Events

  • Weihnachtsbäume in allen Grössen

    Blaufichten und Nordmanntannen

  • Tannenhof Schneiders

    Illumination im Advent

  • Verkauf an Privatkunden

    Riesenauswahl in allen Grössen

  • Groove Garden - Fichtelkirmes 2015

    Party- und Coverband der Extraklasse

  • Andreas Fulterer & Band - Fichtelkirmes 2015

    Weihnachtszauber aus den Dolomiten

  • Tannenhof-Halle

    Kapazität bis 1000 Personen

  • Tannenhof-Halle

    Terrasse

  • Weihnachtsbäume

    Eigenes Saatgut

  • Schnittgrün

    Nordmann und Nobilis in allen Qualitäten

  • Schnittgrün

    Nur auf Bestellung – täglich frisch

  • Tannenhof Schneiders

    Logistikhalle & Open-Air Bühne

  • Tannenhof-Energie

    500 kWp Photovoltaik Dachanlage

  • Tannenhof-Energie

    500 kWp Photovoltaik Dachanlage

  • Hambuch

    Da sind wir daheim.

  • Tannenhof Schneiders

    Verwaltungstrakt

Tannenhof
GRÜN

Natürliche Weihnachtsbäume sind ein Stück Natur. Sie werden nicht aus Erdöl in einer Plastikfabrik in Fernost gepresst und um die halbe Welt gefahren, um irgendwann als Sondermüll auf der Deponie zu enden. Wachstum und Kompostierung bilden einen natürlichen Kreislauf frei von Abfall. Die Aufzucht nah bei den Menschen, die sich mit einem natürlichen Weihnachtsbaum das Fest verschönern, ermöglicht kurze Transportwege.

Tannenhof
EVENTS

Willkommen in der Tannenhof-Halle! Erbaut 1974 diente die Halle viele Jahre der Unterbringung von Kühen, Schafen und landwirtschaftlichen Maschinen. Im Jahr 2012 erhielt sie mit dem Umbau zur Veranstaltungshalle einen weiteren bzw. neuen Zweck. So wurde aus einem Kuhstall eine Veranstaltungshalle mit außergewöhnlichem Flair!

Tannenhof
ENERGIE

Im Jahr 2011 wurde auf den gesamten Hallendächern eine 3000 m² grosse Photovoltaik Anlage mit einer installierten Leistung von 500 kWp installiert, die den Tannenhof, aber natürlich auch den Ort Hambuch mit Strom versorgt.

»Wer den Zyklus der Weih­nachts­bäume begreift, der ver­steht das Leben!«

Wolf v. Lojewski

Die Geschichte vom häss­lichs­ten Tan­nen­bäum­chen der Welt

Es war auf einer Weih­nachts­feier im Herz­kli­ni­kum in Hei­del­berg. Ein fröh­li­cher Anlass, eine erwar­tungs­volle Gemeinde. Kin­der waren ver­sam­melt und ihre Eltern, Ärzte und Pfle­ger. Erkenn­bar krank schien eigent­lich kei­nes. Nur ein paar Klei­nig­kei­ten waren anders als sonst bei sol­chen Weih­nachts­fei­ern. Ein jun­ger Arzt kam her­ein, den die Kin­der kann­ten und freund­schaft­lich begrüß­ten. Er zog sei­nen Kit­tel aus und zwängte sich in einen lan­gen roten Man­tel, stülpte sich eine Zip­fel­mütze über, hängte sich einen wei­ßen Bart unters Kinn, und plötz­lich stand da der Weihnachtsmann. … (weiterlesen)

TannenhofHISTORIE

Die Familie Schneiders ist bereits seit über 50 Jahren im Weihnachtsbaumgeschäft aktiv. Alles begann Ende der 50er Jahre in Duisburg. Hermann und Marlies Schneiders handelten dort mit Obst und Gemüse. In der Adventzeit erweiterten sie ihr Angebot auf dem Wochenmarkt mit Weihnachtsbäumen. Damals waren Rotfichten der einzig angebotene Baum. Die Bäume wurden von Förstern im Sauerland und in Belgien zugekauft. Sie kamen aus der normalen Ausdünnung des Waldes. 1963 begann der Verkauf am SUPER-MAGAZIN in Duisburg-Meiderich. Der erste reine Weihnachtsbaummarkt der Familie. Marlies Schneiders hat dort bis 2012 in jedem Jahr einen grossen Stand betrieben. Weitere Verkaufsstände, größtenteils an den grossen Verbrauchermärkten im Ruhrgebiet, folgten. … (weiterlesen)